Version 2.21

  • In der Listenansicht für Elemente können nun Werte aus Datenfeldern direkt angezeigt werden. Dafür müssen die Felder nur im Administrationsbereich mit einer entsprechenden Markierung versehen werden.

  • Die Standard-Einstellungen der Wartungsübersicht wurden auf Ihre Bedürfnisse angepasst: Es werden nun alle noch offenen Wartungen angezeigt, die entweder bereits in der Vergangenheit fällig waren oder in den nächsten zwei Wochen fällig werden. Außerdem werden nun standardmäßig 50 Wartungen auf einmal angezeigt.

  • Der Import, der mit der vorherigen Version vorgestellt wurde, ist optisch an einigen Stellen nun noch verständlicher.

 

Version 2.20

  • Wieder eine Funktion, die es unseren Kunden ermöglicht, auch mit großen Datenmengen umzugehen: Anlagenelemente können nun über einen Import von Excel-Dateien angelegt und mit Daten gefüllt werden. Das macht auch unseren Neukunden den Umstieg auf evoTrace noch leichter als zuvor.

  • Der Bearbeitungsstatus an Wartungen hat eine Zusatzinformation bekommen: Das "Erreicht am"-Datum. So kann sehr einfach abgelesen werden, wann der aktuell eingestellte Bearbeitungsstatus erreicht wurde.

 

Version 2.19

Es wurden tolle Optimierungen an Benutzbarkeit, Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit vorgenommen.

 

Version 2.18

  • Im Administrationsbereich können Kategorien und Felder nun sehr komfortabel über Drag & Drop in ihrer Reihenfolge verändert werden.

  • Zur Verbesserung der Benutzererfahrung werden in der Wartungsübersicht mit dieser Version alle Filter-Einstellungen gespeichert. Wenn Sie als Benutzer später zu dieser Übersicht zurückkehren, müssen Sie Ihre Einstellungen nicht wieder neu anpassen.

  • Wir haben bemerkt, dass es intuitiver ist, wenn an Elementen ohne Kategorien keine Felder angezeigt werden. Bisher wurden alle Felder angezeigt.

  • Darüber hinaus arbeiten wir an einer sehr weitreichenden Erweiterung, die in einem der nächsten Releases produktiv verfügbar sein wird.

 

Version 2.17

  • Für die Felder an Elementen und Wartungen wurde ein neuer Feldtyp „Zahl“ ergänzt. In Felder dieses Typs können Fließkommazahlen eingegeben werden. Die Korrektheit des Formats wird bereits bei der Eingabe geprüft.

  • Die evoTrace ID kann nun nachträglich geändert werden. Dafür ist nur ein Klick auf den Barcode am Element notwendig.

  • In der Gruppenadministration erscheint nun eine Kennzeichnung (ein rotes, durchgestrichenes Auge), wenn ein Element für keine Gruppe angezeigt wird. Das erleichtert es dem Administrator, diese Elemente zu erkennen und die Gruppenrechte entsprechend anzupassen.

  • Diverse Funktionen in evoTrace wurden bzgl. ihrer Handhabung verbessert:

    • Die Anzeige von Echtzeitdaten wurde optimiert, um die Daten noch übersichtlicher darzustellen.

    • Die Ergebnisanzeige der Volltextsuche wurde ebenfalls an einigen Stellen optimiert.

    • Die Handhabung von Konflikten - also einer Situation, in der zwei Benutzer gleichzeitig Änderungen am selben Datum vornehmen - wurde optimiert.

 

Version 2.16

  • Lange erwartet und nun endlich da: Die Volltextsuche! Direkt auf der obersten Leiste ist mit dieser Version ein Feld "Finden" verfügbar. Sobald mindestens drei Zeichen in das Feld eingegeben wurden, öffnet sich die Ergebnisseite. Darauf sind die Suchergebnisse nach Elementen, Wartungen und Anhängen sortiert zu finden.

  • Wir haben das Icon für den Bearbeitungsstatus verfeinert: Bisher waren nur drei Farben möglich, jetzt ist ein Fortschrittsbalken zu sehen, der individuell pro Statuswert definiert werden kann.

  • In der Übersicht aller Wartungen kann nun auch nach Wartungen gefiltert werden, die keinen Verantwortlichen haben.

  • Das erste Bild, das einem Detailelement zugeordnet wird, ist nun automatisch als Favoritenbild ausgewählt.

 

Bild
Finden

 

 

Version 2.15

  • Wir sind sehr stolz auf das mit dieser Version fertiggestellte Condition Monitoring! Echtzeitdaten von Sensoren können nun sehr komfortabel in Diagrammen an den einzelnen Elementen dargestellt werden. So bekommt jede Anlagenkomponente ihre eigene Zuordnung von Sensoren und Datenkanälen. Die Anbindung an Sensoren ist äußerst flexibel und auf verschiedenste Kundenszenarien vorbereitet.

  • Das Konzept von Kategorien und Datenfeldern aus der Version 2.12 haben wir nun auf Wartungen ausgeweitet: Genau wie Anlagenelemente können nun auch Wartungen einzelne Kategorien bekommen, z.B. "Störung", "Prüfung" oder "geplante Wartung". Die Festlegung erfolgt ganz einfach über den Administrationsbereich.

  • Anhänge an Elementen und Wartungen können mit dieser Version noch flexibler betrachtet werden: Der nächste Anhang kann direkt über die "Rechts" und "Links"-Pfeile oder die entsprechenden Pfeiltasten auf der Tastatur erreicht werden - unabhängig davon, ob als nächstes ein Bild oder ein Dokument folgt.

  • Die Liste der für die direkte Ansicht unterstützten Formate wurde um .glb-Dateien (GL Transmission Format) erweitert. Das heißt, dass neben zweidimensionalen Bildern und Fotos nun auch 3D-Objekte direkt angezeigt werden können, inklusive eventueller Animationen.

  • In der Wartungsübersicht haben wir einen Filter für die Elementtitel ergänzt. Er kann unabhängig von dem Filter für die Wartungstitel verwendet werden.

 

Version 2.14

  • Das "Merken" von Elementen über die URL bezieht sich nun auch auf einzelne Wartungen: Wird eine Wartung im Reiter "Wartungsplan" geöffnet und die dann im Browser angezeigte URL gespeichert, so erscheint bei einem späteren Abruf der URL genau diese Wartung wieder als geöffnet in der Anzeige.

  • Die Dashboard-Kachel "Fällige Wartungen" zeigt nun auch den Namen des Verantwortlichen.

  • Das Scannen über die Kamera unterstützt nun auch so-genannte "DataMatrix"-Codes.

 

Version 2.13

  • Es gibt nun ein Dashboard zu bewundern, dass zukünftig vom Benutzer festgelegte Kacheln zeigen wird. Auf diese Weise wird evoTrace noch individueller gestaltbar: Das Dashboard zeigt Ihnen auf einen Blick die für Sie interessanten Informationen.
    Als erste Kachel auf diesem Dashboard stellen wir eine Übersicht der noch offenen Wartungen bereit. Das sorgt für einen schnellen Überblick und erlaubt den direkten Sprung auf die Wartungsdetails, falls mehr Informationen benötigt werden.

  • Wir haben das Scannen von Barcodes mithilfe Ihrer Kamera noch einfacher gemacht: Die Funktion ist nun direkt in den bereits bekannten Scan-Dialog integriert. Inzwischen unterstützen wir jegliche Form von Barcodes, vom klassischen 2-dimensionalen Code bis hin zu QR-Codes.

  • Sie können sich ein Element mit diesem Release noch genauer "merken": Beim Abspeichern der jeweiligen URL ist nun auch enthalten, auf welchem Reiter (Übersicht, Anhänge, Wartungsplan und ggfs. Monitoring) Sie sich befinden. Beim Wiederaufruf der gespeicherten URL wird gleich auch der richtige Reiter geöffnet.

 

Version 2.12

  • Detailelemente lassen sich nun kategorisieren: Legen Sie sehr einfach die für Ihre Anlage relevanten Kategorien an. Das können z.B. solche Dinge sein wie Pumpen, elektrische Geräte, Handmaschinen, Krane, Hallen etc. Jedes Detailelement kann anschließend eine solche Kategorie bekommen.

  • Außerdem können nun anlagenspezifische Datenfelder definiert werden, um Detailelemente genauer beschreiben zu können. Beispiele für solche Datenfelder sind eine Seriennummer, eine Artikelnummer, eine Kostenstelle, eine technische Beschreibung oder die Fläche in m². Und natürlich lassen sich den Kategorien wieder Felder zuordnen, so dass jedes Detailelement nur diejenigen Datenfelder bekommt, die für dieses Element relevant sind.

 

Version 2.11

  • Elemente können mit dieser Version dupliziert werden. Dadurch wird die Arbeit mit evoTrace noch effizienter: Legen Sie ein Element mit allen Anhängen und Wartungen an und benutzen Sie es als Vorlage für viele weitere Elemente. Sie haben dabei die Wahl, welche Anteile des Quell-Elements in das Ziel-Element übernommen werden sollen.

  • In der Wartungsübersicht gibt es nun einen Elementfilter: Wählen Sie ein Element auf einer beliebigen Ebene der Anlagenstruktur aus, und es werden nur noch diejenigen Wartungen angezeigt, die diesem Element oder den Elementen unter diesem Element zugeordnet sind.

  • Und natürlich haben wir wie üblich an vielen Stellen kleine Optimierungen vorgenommen, die evoTrace noch robuster, schneller und einfacher bedienbar machen.

 

Version 2.10

  • Wartungsserien lassen sich nun erweitern. Dabei lässt sich für die neu hinzukommenden Serienwartungen vollkommen flexibel festlegen wann die erste neue Serienwartung stattfinden soll, in welchem zeitlichen Abstand die Wartungen aufeinander folgenden sollen und wie viele neue Wartungen ergänzt werden sollen. Der zu ergänzende Teil der Wartungsserie ist somit weitgehend unabhängig von der bisherigen Serie. Es werden aber – wie schon bei der ursprünglichen Erstellung der Serie – alle relevanten Informationen und Anhänge in die neuen Serienwartungen übernommen.

  • In der Listenansicht für Anlagenelemente wurde die evoTrace ID aufgenommen. Dadurch sind Elemente, die einen gleichen Titel haben, einfacher voneinander unterscheidbar.

  • Darüber hinaus haben wir diverse Optimierungen an der Geschwindigkeit des Systems und der Benutzerführung vorgenommen - in der Hoffnung, dass es unseren Benutzern positiv auffällt.

 

Version 2.9

  • Diese Version bringt Ihnen vor allem eine neue Ansicht in der Wartungsübersicht: Den Kalender. Mit ihm lässt sich ein gesamter Monat auf einen Blick bewerten: Wo sind Wartungen schlecht verteilt, wo sind noch Lücken? Wie schon in der Listenansicht lassen sich diverse Filterkriterien einstellen, um einen individuellen Blick auf den Wartungsplan zu konfigurieren.

  • Die einfache Benutzbarkeit von evoTrace ist immer ein wichtiger Aspekt unserer Weiterentwicklung: Auf Kundenwunsch lässt sich nun immer nur eine Wartung gleichzeitig aufklappen, um die Überblick zu behalten. Außerdem ist die Liste der evoTrace IDs nun aufsteigend sortiert, um immer die nächste offene ID als Erste zu finden.

  • Wir haben außerdem diverse Optimierungen vorgenommen, wie z.B. eine deutliche Verringerung des Ladens von Bildern. 

Bild
Kalenderansicht

 

 

Version 2.8

  • Wir sind sehr stolz, zwei ganz maßgebliche Neuerungen präsentieren zu können: Serienwartungen und Zugriffsrechte auf Elemente!

  • Serienwartungen: Aus jeder Wartung kann nun eine Serie von Wartungen erzeugt werden. Dabei werden die an der Wartung vorgenommenen Einstellungen (Bezeichnung, Verantwortlicher, Bearbeitungsstatus, Anhänge etc.) auf alle Wartungen der Serie übertragen. Eine Wartung, die Teil einer Serie ist, wird mit einem entsprechenden Symbol gekennzeichnet. Nachträglich gemachte Änderungen können entweder nur für eine bestimmte Wartung, für alle zeitlich folgenden Wartungen oder für alle Wartungen gelten.

  • Zugriffsrechte: Die Administrationsübersicht hat einen neuen Reiter "Gruppen" bekommen. Gruppen können frei definiert werden, und Personen können beliebig vielen Gruppen zugeordnet werden. Anschließend kann an einem Anlagenelement festgelegt werden, welche Gruppen dieses Element zu sehen bekommen dürfen. Die Gruppenfunktion kann global ein- und ausgeschaltet werden.

  • Wir haben ein neues Recht eingebaut. Es ist wie üblich in den Rollendefinitionen zu finden und legt fest, ob es einem Benutzer erlaubt ist, Elemente in der obersten Ebene der Anlage anzulegen oder zu löschen.

  • In der Wartungsübersicht ist an jeder Wartung auch die evoTrace ID des zugehörigen Elements abzulesen.

  • Wer ein Feld - z.B. die Beschreibung eines Elements - verlassen möchte, ohne dass die gerade gemachten Änderungen übernommen werden, kann dies nun mithilfe der ESC-Taste tun.

 

Version 2.7

  • Basiselemente können mit dieser Version direkt in Detailelemente umgewandelt werden. Dafür haben wir eine neue Schaltfläche "Details aktivieren" geschaffen. Nach dem Klick auf die Schaltfläche erscheint der bereits bekannte Dialog für den Scanvorgang eines Barcodes, um bequem eine evoTrace ID für das neue Detailelement zu vergeben.
     

  • Bisher war es nicht möglich, verschiedenen Elementen auf derselben Ebene den gleichen Titel zu geben. Da sich dies bei unseren Kunden als eher hinderlich herausgestellt hat, haben wir die Beschränkung aufgehoben. Es können nun also alle 50 Bohrmaschinen in einem Unterelement "Bohrmaschine" heißen. Die Unterscheidung findet ohnehin durch die verschiedenen evoTrace IDs statt.

  • Das evoTrace-Handbuch ist nun direkt über eine Schaltfläche im rechten Bereich der oberen Leiste erreichbar.
    So lassen sich bei Fragen alle Funktionen mit einem Klick noch einmal nachlesen. 

 

Handbuch

Version 2.6

 

  • Wir haben die Informationen für Wartungen weiter ergänzt:
    • Der letzte Bearbeiter wird nun automatisch angezeigt. Dieser Eintrag ist unveränderlich und wird vom System ermittelt.
    • Anhänge können nun auch gesondert an jeder Wartung angefügt werden, um die wartungsspezifischen Dokumente hier abzulegen.
      Es werden dabei alle Dokumentarten (pdf, Bilder etc.) in einer gemeinsamen Tabelle angezeigt. 
Release Note 2.6
  • Für alle Elemente ist zusätzlich zur bekannten Kachelansicht eine Listenansicht verfügbar. Zwischen beiden Ansichten kann über die entsprechende Schaltfläche oben rechts bequem hin- und hergeschaltet werden. 
    Der Vorteil der Listenansicht ist, dass auch lange Elementtitel vollständig lesbar sind. Außerdem sind mehr Elemente auf einmal zu überblicken. Wer große Bilder wichtiger als Text findet, sollte die Kachelansicht verwenden.
     

Kachel

Version 2.5

 

  • Bei Benutzern, die Elemente aufgrund ihrer Rollen und Berechtigungen nur lesen und nicht ändern oder löschen dürfen, sind nun auch alle Schaltflächen und Menüs ausgegraut und nicht mehr klickbar, die eine Änderung von Elementen ermöglicht hätten.
  • Darüber hinaus haben wir viele schöne Dinge entwickelt, die "unter der Haube" passieren und erst in zukünftigen Releases für Benutzer sichtbar sein werden.
  • Ein paar Optimierungen in Bezug auf die Benutzbarkeit und Stabilität des Systems waren natürlich auch mit dabei.
 

Version 2.4

 

  • Wartungen haben nun einen zusätzlichen Terminstatus bekommen, der anzeigt, wie weit der geplante Fertigstellungstermin einer Wartung noch vom heutigen Tag entfernt liegt.
  • Auch in der Wartungsübersicht wird ein solcher Terminstatus angezeigt. Es kann nach den entsprechenden Statuswerten gefiltert werden, z.B. um sich auf Wartungen zu konzentrieren, die in Kürze anstehen.
 

Version 2.3

 

Neue Features:
  • Es gibt einen neuen Administrationsbereich. Dieser verfügt über eine Benutzeradministration inkl. Neuanlegen eines Benutzers und Passwortgenerierung.
  • Im Administrationsbereich gibt es ein Rollen- und Rechtemanagement zur Zuweisung von Lese- und Schreibrechten sowie Administratorrechten.
  • Verbesserung der Wartungen: Wartungen verfügen jetzt zusätzlich über einen Wartungsverantwortlichen, einen Bearbeitungsstatus und Notizen.
  • Verbesserung der Wartungsplanübersicht: Es gibt neue Filter, um nach Wartungsverantwortlichen und Bearbeitungsstatus zu filtern. Zusätzlich ist in der Übersicht der Name des Elementes direkt sichtbar.
  • Das Ordnersymbol bei Elementen mit darunter liegenden Elementen ist nun besser sichtbar.
  • Verbesserung der Architektur im Hintergrund, um zukünftig Änderungen schneller und sauberer umzusetzen
Optimierungen:
  • Wird ein leeres Dokument im integrierten Tool geöffnet, so kann das Dokument nun trotzdem geöffnet werden.
  • Wird ein neuer Wartungsplan angelegt, so landet man nun direkt im editierten Zustand des Titels.
  • Bei einer Änderung des Titels wird der Titel nun ohne Neuladen direkt auch in der Kachel geändert.
 

Version 2.2

 

  • Inaktive User werden jetzt nach 10 Stunden automatisch abgemeldet.
  • Navigationsbereich "Über": Zur einfacheren Unterstützung unserer Kunden in einem Supportfall werden nun auch Informationen zum verwendeten Browser in die Zwischenablage übernommen, wenn die "In die Zwischenablage kopieren"-Schaltfläche gedrückt wird.
  • Eine erste Integration mit dem Produkt PIMOS unseres Kooperationspartners Optum wurde geschaffen.
  • Viele kleine Produktstabilisierungsmaßnahmen wurden durchgeführt, um evoTrace noch besser zu machen.
     

Version 2.1

 

Wir haben vor allem aufgeräumt - der Fachmann nennt das "Refactoring" - und Steinchen aus dem Weg gefegt.
Außerdem sind folgende Neuerungen hinzugekommen:
  • In der Liste der evoTrace IDs, die beim Scan-Dialog erscheint, ist nun anhand der evoTrace-Icons ganz leicht erkennbar, welche IDs bereits verwendet werden:
Release Note 2.1
  • Über das evoTrace-Logo gelangt der geneigte Nutzer nun sofort auf die "Home"-Ebene zurück.
  • Die Optik beim Verschieben von Elementen wurde optimiert.
 

Version 2.0

 

evodion IT proudly presents: Eine vollkommen überarbeitete Benutzeroberfläche, die noch übersichtlicher und flotter ist, als die bisherige.